Das Haus La Verna

Das Seminarhaus La Verna liegt inmitten von Weinbergen am Ortsrand der ehemaligen freien Reichsstadt Gengenbach und steht auf den Mauern eines alten Gutshofes. Nach vielen Jahren der Bewirtschaftung durch mehrere Familien in Privatbesitz, war der Gutshof 1929 ins Eigentum der Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu in Gengenbach übergegangen. Diese bewirtschafteten den Hof in Eigenregie bis zum Jahre 1996. Bedingt durch die schlechte Bausubstanz wurde das Gebäude in den Jahren 1998/1999 teilweise abgerissen und originalgetreu wieder aufgebaut. Seit Mai 1999 wird das Haus als Seminarhaus geführt. Pächter des Hauses ist der Verein Spoleto e.V.

Der Verein ist 1991 aus einer engen Zusammenarbeit zwischen Franziskanerinnen des Klosters Gengenbach und engagierten Christen aus Gengenbach und Umgebung entstanden. Die geistliche Leitung nehmen zwei Gengenbacher Franziskanerinnen wahr, die jeweils von der Ordensleitung ernannt werden. Sie werden unterstützt von einem Team hauptamtlicher und ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ort der Stille und Begegnung

Das Seminarprogramm umfasst eine Vielzahl von Angeboten für Menschen auf der Suche nach Sinn und Wertigkeit des Lebens. Der Abtsberg wurde dadurch zu einem Ort der Stille und der Begegnung von Menschen, die zur Ruhe und zum Aufatmen kommen wollen.