Spoleto e.V. | Haus La Verna Auf dem Abtsberg 4a, 77723 Gengenbach
E-Mail: info@spoleto-gengenbach.de | Telefon: +49 (0)7803 601445 | Telefax: +49 (0)7803 601447


Home Navigationspfeil Über uns Navigationspfeil Jubiläum 2019

90 Jahre Abtsberg, 20 Jahre „Haus La Verna“

Unser Jubiläumshausfest am 1. Mai 2019 war sehr gelungen.

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich   etwa hundertfünfzig Personen zum Gottesdienst im Freien, dem der Franziskanerpater Max Rademacher aus Fulda zusammen mit dem Leiter der Seelsorgeeinheit „Vorderes Kinzigtal“, Pfarrer Erwin Schmidt, und Kooperator Peter Seibt aus Biberach, vorstand.

In seiner Predigt zum Thema „Sorget euch nicht…“(Lk.12.22ff)  rief Pater Max dazu auf, sich nicht ständig Stress zu machen, denn das Wesentliche werde an anderer Stelle geregelt. „Versuchen wir, jeden Tag einfach mal zehn Minuten nur da zu sein. Versuchen wir, mit dem Einatmen das aufzunehmen, was wir aufnehmen möchten und mit dem Ausatmen das loszulassen, was wir loslassen möchten: Am Ende werden wir alles loslassen müssen“. Pater Max bezeichnete den Abtsberg mit dem Haus La Verna als einen stillen Ort, der aber gerade dadurch wachrütteln kann.

Auf Anregung von Bernd Feininger haben wir die Kollekte für die Erneuerung der Schilder am Franziskusweg gehalten. Es kamen sage und schreibe mehr als 600, € zusammen. Das ist in etwa die Hälfte der Kosten.
Vergelt’s Gott allen Spenderinnen und Spendern!

Nachdem die Besucher sich beim Mittagsimbiss sowie Kaffee und feinem Kuchen begegnen und austauschen konnten, stellte der Künstler Walter Eberhardt aus Herbolzheim sein fünf Jahre langes Wirken auf dem Abtsberg vor.  Begleitet wurde diese Vernissage von einem hervorragenden Klarinettentrio unter der Leitung unseres Mitglieds Brigitte Weigmann aus Freiburg.
Für das Jubiläum hatte Walter Eberhardt eigens einen Farbholzschnitt kreiert und als Geschenk überreicht.
Danach gab Sr. Angelucia einen Einblick in die Geschichte des Abtsbergs, der ein Hofgut des Gengenbacher Benediktinerklosters gewesen war und nach der Säkularisation privat bewirtschaftet wurde. Seit 1929, also seit 90 Jahren, ist der Abtsberg in  Besitz der Kongregation der Franziskanerinnen von Gengenbach.

Nach der Führung auf dem Öko-Hof durch Ehepaar Hilscher-Sütterlin schloss der Tag ab mit der Maiandacht bei der neu errichteten Lourdes-Grotte auf dem Weg zur Portiunkula-Kapelle. Die Predigt hielt Dr. Bernhard Kraus.
Dankbar und erfüllt machten sich die Teilnehmer/Innen auf den Heimweg.
Alle Angebote hatten großes Interesse gefunden.

Den ganzen Tag über fand unsere von Christel Bengel und Mitarbeiterinnen organisierte Tombola regen Zuspruch. Es gab viele schöne selbst gebastelte Dinge. Am Schluss war alles verkauft. Die Tombola erbrachte einen Reingewinn von 540,00 € (Natürlich stecken hier viele freiwillige
Am Schluss war alles verkauft. Die Tombola erbrachte einen Reingewinn von 540,00 € (Natürlich stecken hier
viele freiwillige Arbeitsstunden der Tombola-Helferinnen drin, vor allem an Samstagen)


Auch allen Kuchenspenderinnen recht herzlichen Dank!
Dieses Fest verlief in großer Harmonie und Freude. Allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, sich unter der Leitung von Sr. Stefanie mit Begeisterung einsetzten, sagen wir ein herzliches Vergelt’s Gott. Ohne jeden Einzelnen von Euch hätte das Fest nicht so gut gelingen können. (Machen wir mal wieder so, gell?)

Sr. Angelucia

 

 

 

Dankesworte von
Generaloberin Sr. Michaela Bertsch
im Hintergrund Chor Cantiamo

 

 

 

 

 

 

Allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die sich unter der Leitung von Sr. Stefanie mit Begeisterung einsetzten, sagen wir ein herzliches Vergelt’s Gott.

 

 

 

 

 

 

 

Abschluß an der Lourdes-Grotte mit: Maiandacht mit Festpredigt von
Dr. Bernhard Kraus


© Spoleto e.V. Gengenbach | Impressum | Datenschutz